© ASV Adelheidsdorf
50 Jahre ASV - Jubiläum ‘19
50 Jahre ASV Adelheidsdorf –„Das Jubiläum“ Am    15.03.19    jährte    sich    der    ASV    Gründungstag    zum    50sten    Mal.    Aus diesem    Anlass    hatte    der    Vorstand    des    Vereins    zum    Jubiläumsfestakt eingeladen.   Das   kurzweilige   Programm   an   diesem   Tag   sah   wie   folgt   aus:     Bereits   um   17.30   Uhr   startete   die   Mitgliederversammlung   des   Vereins,   zu der    rund    100    Personen    begrüßt    werden    konnten.    Die    Tagesordnung wurde     punktgenau     um     19.00     Uhr     abgeschlossen.     Innerhalb     der durchgeführten    Neuwahlen    wurde    Timo    Weißenstein    für    zwei    weitere Jahre     als     1.Vorsitzender     bestätigt.     Ihm     zur     Seite     steht     als     neuer 2.Vorsitzender   Alexander   Range,   sowie   der   weiterhin   komplett   besetzte ASV Vorstand. Im   weiteren   Verlauf   des   Abends   wurde   um   19.30   Uhr   der   offizielle   Festakt zum   50.   Geburtstag   des   Vereins   eröffnet.   Gut   200   Mitglieder   und   Gäste hatten sich dazu in der Mehrzweckhalle Adelheidsdorf eingefunden. „Der Festakt“ Der   1.   Schriftwart   Torsten   Vaupel   begrüßte   in   seiner   launigen   Anmoderation   die   anwesenden   Gäste   aus Politik,   Vereinen   &   Verbänden,   dem   ASV   Sponsorenkreis,   sowie   die   anwesenden   Mitglieder   &   Freunde.      Er übergab das Wort dann an den 1. Vorsitzenden. „Applaus: Für Horst Bolle und Wolfgang Klie!“ Timo   Weißenstein   begann   seinen   Vortrag   schwungvoll   und   gab   zunächst   einen   allgemeinen   Rückblick   auf das   Gründungsjahr   1969.   Große   Ereignisse   wie   z.B.   die   erste   Mondlandung,   die   Wahl   von   Willi   Brand   zum Bundeskanzler    oder    das    Woodstock    Festival    bewegten    damals.    Ein    Ereignis,    so    Weißenstein,    hat    alle Anwesenden   bis   zum   heutigen   Tag   intensiver   begleitet   und   beeinflusst   als   alle   anderen.   Es   war   und   ist   die Vereinsgründung   des   ASV   Adelheidsdorf   am   15.03.1969   durch   Horst   Bolle.   Zudem   unverwechselbar   bis heute: das blau-weiße ASV Vereinslogo, entworfen und gestaltet von Wolfgang Klie. Amüsant    und    kurzweilig    stellt    Weißenstein    im    Folgenden    klar,    dass    es    sich    lediglich    bei    den    ASV Vereinsfarben   um   das   blau-weiße   Original   handelt!   Alles   andere   ist   geklaut   und   kopiert,   wie   er   anhand eines   Vergleichs   zu   großen   Marken   wie   Nivea,   Aral   oder   VW   mit   einem   Augenzwickern   feststellte.   Die Botschaft kam sichtlich an und wurde hoffentlich von allen Gästen mit nach Hause genommen. „50 Jahre ASV Adelheidsdorf“ Sport    leistet    einen    wichtigen    kulturellen    Beitrag    für    die    Gemeinde    Adelheidsdorf,    da    er    sinn-    und identitätsstiftend   ist,   so   Weißenstein.   Regeln   und   Werte   werden   vermittelt   und   er   wirkt   integrativ.   Gäb   es den   Sport   nicht,   wäre   unsere   Kultur   um   einen   wertvollen   Teilbereich   ärmer.   Dies   ist   nicht   der   Fall,   und   der ASV Vorstand und seine Mitglieder sind stolz auf 50 Jahre Vereinsgeschichte, betonte der 1. Vorsitzende. Am    15.03.1969    erblickte    der    ASV    Adelheidsdorf    das    Leben.    Die    Gründungsversammlung    fand    im damaligen     Hotel     Müggenburg     unter     Leitung     des     Gründungsvaters     Horst     Bolle     statt.     Seinem unermüdlichen   Einsatz   war   es   zu   verdanken,   dass   der   ASV   bis   heute   auf   eine   bewegte   und   erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken darf. Als   Schulleiter   der   Grundschule   Adelheidsdorf   versprach   Horst   Bolle   der   Gemeinde   Adelheidsdorf   -   bei   der Realisierung   des   Baus   der   heutigen   Mehrzweckhalle   -   einen   Sportverein   zu   gründen.   112   Personen   traten am damaligen Gründungstag dem Verein bei. Weißenstein   ist   stolz,   dass   die   Idee   des   ASV   Gründungsvaters   lebt   und   seine   Vision   auch   nach   50   Jahren erfolgreich    fortgeführt    wird.    Er    ging    nochmals    kurz    auf    die    Kernziele    des    ASV    ein,    welche    wie    folgt zusammengefasst   werden   können:   Die   Aufgabe   des   ASV   ist   es,   den   Sport   zu   fördern   und   zur   körperlichen Ertüchtigung   und   Gesunderhaltung,   insbesondere   von   Kinder   &   Jugendlichen,   beizutragen.   Dies   alles   im gesellschaftlich neutralen Rahmen und zu Gunsten der Gemeinnützigkeit. 1. Vorsitzende seit Vereinsgründung Timo   Weißenstein   erinnerte   in   seiner   Rede   nun   kurz   an   die   Vereinsführungen   der   letzten   50   Jahre.   Allen voran   Horst   Bolle   als   Gründer,   der   den   Verein   von   1969   bis   1984   führte.   Ihm   folgte   Albert   Bollenbach   von 1984   bis   1987.   Persönlich   anwesend   konnte   Eriks   Rozenfeld   für   seine   Tätigkeit   als   1.   Vorsitzender   in   den Jahren   1987   –   1991   gedankt   werden.   Er   übergab   die   Vereinsgeschäfte   an   Norbert   Holle,   der   von   1991   1997   für   den   ASV   zuständig   war.   Horst   Lampe   übernahm   den   Staffelstab   von   1997   bis   2002.   Reinhard Knels,   als   heutiger   Ehrenvorsitzender   des   Vereins,   übernahm   von   2002   bis   2013   und   richtete   den   Verein zukunftsfähig   und   „fit“   für   das   21.   Jahrhundert   aus.   Unter   seiner   Führung   wurde   u.a.   die   Kooperation „Sport    vor    Ort    /    2    Vereine    1    Preis“    gemeinsam    mit    dem    SV    Großmoor    ins    Leben    gerufen.    In    einer schwierigen Phase übernahm dann Sven Harms von 2013 – 2016  und übergab 2016 an Timo Weißenstein. Aktuelle Mitgliederentwicklung Scheinbar,   so   Weißenstein,   liegt   der   Verein   mit   seinen   wichtigsten   Attributen   „Breitensport   &   Geselligkeit“ sowie   dem   dazugehörigen   Sport-   &   Veranstaltungsangebot   richtig.   Auch   im   Jahr   2018   ist   der   ASV   deutlich gewachsen   und   knüpft   mit   einem   Mitgliederbestand   von   aktuell   über   500   Personen   an   die   erfolgreichsten Zeiten des Vereins Ende der 1980ziger Jahre an! Musste   am   31.12.2016   noch   ein   historisch   niedriger   Mitgliederbestand   von   371   festgestellt   werden,   so konnte   Weißenstein   passend   zur   Jubiläumsfeierlichkeit   die   Zahl   von   530   Mitglieder   verkünden.   Nie   hatte der   ASV   einen   höheren   Bestand!   Dies   bedeutet   einen   Zuwachs   von   gut   40%   in   den   letzten   2,5   Jahren. Oberstes Ziel, so der 1. Vorsitzende sei nun die Bestandssicherung bei 500+. Grußworte Es   folgten   Grußworte   geladener   Gäste,   die   von   Timo   Weißenstein   auf   das   herzlichste   begrüßt   wurden. Heike    Behrens,    als    Bürgermeisterin    der    Gemeinde    Adelheisdorf,    eröffnete.    Neben    den    offiziellen Glückwünschen   gab   Behrens   auch   einen   kurzen   Einblick   in   das   Projekt   „Begegnungsstätte   Adelheidsdorf“, welches    zusammen    mit    dem    ASV    seit    rund    2    Jahren    entwickelt    wurde.    Es    geht    hierbei    um    einen Erweiterungsbau   an   der   Mehrzweckhalle   Adelheidsdorf,   welcher   bei   Realisierung   auch   vom   ASV   genutzt werden   wird.   Die   finale   Zusage   letzter   Fördergelder   steht   aus.   Die   Gemeinde   hat   für   das   Projekt   rund 630.000 Euro in die Haushaltsplanung 2019 eingestellt. Wolfgang       Grube       als       Samtgemeindebürgermeister erinnert     an     Horst     Bolle     und     die     Gründerjahre     des Vereins.    Dem    aktuellen    Vorstand    bescheinigt    er    große Aktivität   und   Gesprächsbereitschaft.   Er   folgt   den   Worten seiner      Vorrednerin,      zeigt      die      Notwendigkeit      der Weiterentwicklung   des   Sportgeländes   an   der   Schulstraße auf und signalisiert auch seine Unterstützung. Gunda     Thielecke,     als     1.     Vorsitzende     des Niedersächsischen    Turner    Bund    /    Turnkreis Celle,     überreicht     dem     Verein     die     goldene Vereinsplakette   des   NTB,   dankte   in   Ihrer   Rede für   das   großen   Engagement   des   ASV   Vorstands und    arbeitet    nochmals    deutlich    die    außer- ordentlich positive Vereinsentwicklung heraus. Klaus    Tremmel    als    2.    Vorsitzender    des    SV    Großmoor, dem   wichtigsten   Kooperationspartner   des   ASV,   schloss den    Kreis    der    geladenen    Redner.    Neben    seinen    sehr persönlichen    Grußworten    und    den    besten    Wünschen übergab er dem Verein ein Präsent. Der   ASV   Ehrenvorsitzende   Reinhard   Knels   und der   2.   Vorsitzende   Alexander   Range   richteten abschließend   ebenfalls   noch   kurz   Worte   an   die Versammlung.     Alexander     Range     ging     hier insbesondere   auf   die   Zukunftsperspektive   des Vereins ein. Ehrungen Um    das    kurzweilige    Programm    abzurunden,    wurden    während    des    Festaktes    verschiedene    Ehrungen durchgeführt.   Zunächst   wurden   die   sportlich   erfolgreichen   Kinder   und   Jugendlichen   des   Vereins   für   Ihre Leistungen im Jahr 2018 ausgezeichnet. Es folgten dann Ehrungen zur langjährigen Mitgliedschaft (25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre). Für   50   Jahre   Mitgliedschaft   im   Verein   konnten   insgesamt   18   Personen   geladen   werden,   13   waren   zum Festakt persönlich anwesend. Im   Jahr   1969   sind   dem   Verein   beigetreten:      Sieghard   Neumann,   Eriks   Rozenfelds,   Kurt   Schworm,   Helene Schworm, Margarete Franke, Werner Drews,Peter Rahm, Marianne Truffel und Wilfried Schworm. Als    Gründungsmitglieder    wurden    geehrt:    Hanna    Bolle,    Gerda    Beddig,    Ilse    Mohwinkel,Jürgen-Heinrich Mohwinkel, Karin Netemeyer, Wilhelm Pollex,Dorothea Pollex,Peter Pollex,Axel Pollex. Gemeinsam   mit   Alexander   Range   &   Jessica   Weißenstein,   überreichte   Timo   Weißenstein   allen   Jubilaren   eine Ehrenurkunde, sowie die dazugehörige ASV Ehrennadel. Abschließend     bedankte     sich     der     1.     Vorsitzende     bei     allen     Vorstandskollegen,     Spartenvorständen, Übungsleitern,    Schiedsrichtern,    Organisatoren    und    Betreuern    für    Ihre    hervorragende    Arbeit,    sowie ausdrücklich bei allen Sponsoren für deren umfangreiche Unterstützung. Ein   besonderer   Dank   galt   der   örtlichen   Politik   und   der   Verwaltung   für   deren   Gesprächsbereitschaft   und Unterstützung. Ebenso   bedankte   er   sich   bei   der   Grundschule   Adelheidsdorf   und   allen   Vereinen   und   Verbänden   für   die sehr gute Zusammenarbeit und den regen Austausch. Timo   Weißenstein   stellte   abschließend   heraus,   dass   der   ASV   auch zukünftig   weiter   positiv   vom   Vorstand   entwickelt   wird.   Viele   gute Ideen    liegen    vor    und    warten    darauf,    in    die    Tat    umgesetzt    zu werden.   Er   appellierte   an   alle   Mitglieder,   eng   zusammenzurücken und   dem   ASV-Gedanken   weiter   intensives   Leben   zu   verleihen.   Der Verein,   so   Weißenstein,   sei   ein   Stück   Heimat   für   alle.   Daher   sollte gemeinsam   daran   gearbeitet   werden,   das   Vereinsleben   und   den Sportbetrieb   weiter   zu   stärken.   Er   lud   alle   Gäste   dann   zu   einem gemeinsamen   Abendessen,   Small   Talk   und   Musik   ein.   Viele   Gäste nutzten     die     Gelegenheit     und     tauschten     sich     in     angeregten Gesprächen bis in die frühen Morgenstunden aus. 50 Jahre ASV Adelheidsdorf – „Das Jubiläum“ – ein voller Erfolg! Vorstand ASV Adelheidsdorf